Was haben wir im Juni gemacht, was ist bei uns weitergegangen?

PDF-Export – diverse Korrekturen und Feintuning

Um die Qualität unserer Software FES² noch zu erhöhen haben wir bereits im Juni diverse Korrekturen und Feintuning beim PDF- Export vorgenommen. Dadurch wird gewährleistet, dass die auszuwertenden Dateien noch einfacher und effizienter weiterverarbeitet werden können.

Tooltips für bessere Usability

Neben dem haben wir mittels Tooltips die Usability der Software verbessert und die Navigation durchs System deutlich vereinfacht.

Error Page Styling

What else?

Auch bezüglich des Error Page-Stylings haben wir uns einiges einfallen lassen und sind noch immer dran die 404 Seite möglichst attraktiv zu gestalten, in der Hoffnung, dass sie nicht gebraucht wird.

Projektstatus: Sortierung und Einbau von zusammengefassten Informationen

Um einen noch besseren Überblick zu erhalten haben wir eine Projektstatussortierung integriert sowie den Einbau von zusammengefassten Informationen forciert.

Version für tech2b geht online

Wir haben es geschafft, dass die erste Version unserer Software für tech2b bereits im Juni online gehen konnte. Rückblickend gab es viel positives Feedback (http://fes2.at/referenzen/) und wir konnten in den kommenden Monaten nochmal einen gewaltigen Schritt nach vorne machen.

Ausgabe der Fördersumme für den Einreicher, Kommentare der Begutachter dem Organisator anzeigen

Was ist im Juni noch weitergegangen?

Unser System wurde insofern erweitert, dass die Kommentare der Begutachter für die Organisierenden angezeigt werden können bzw. die Ausgabe der Fördersumme für den Einreichenden.

Bugs etc.

Bugs kommen leider immer wieder vor, doch wir haben jede Gelegenheit genützt, diese so schnell es geht zu fixen um keine gravierenden gesundheitlichen Schäden zu verursachen. Früherkennung und Kontrolle sind extrem wichtig, einen „Organismus“ am Leben zu erhalten…

Außerdem haben wir die Usability für die mobile Nutzung unserer Software überarbeitet und am Styling noch etwas geschraubt.

Einbau eines Ticketsystems sowie Chatfensters

Eine richtig coole Geschichte war, dass wir uns drauf geeinigt haben, ein Ticketsystem einzubauen, ebenso wie ein Chatfenster, dass einen Austausch und Kommunikation ermöglicht, sobald ein Entwickler online ist.

War das schon alles im Juni?

Natürlich nicht! Wir haben uns angestrengt bis die Köpfe rauchten und die Fingern bluteten- um die Software in ihrer Handhabung zu verbessern und für die Nutzer so einfach und reibungslos wie möglich zu gestalten.

Was ist also jetzt noch passiert?

Wir haben eine noch detailliertere Anleitung geschrieben. Das sollte sich auf jeden Fall als besonders hilfreich für Organisatoren erweisen. Es wurde außerdem das Menü etwas umstrukturiert, am Wording gefeilt und Popovers zur Verbesserung der Usability sowohl für Einreicher als auch Organisatoren eingebaut.

Vereinheitlichung und Styling der Statusmeldung

Als nächstes haben wir uns auf die Statusmeldung gestürzt und haben das Styling etwas verändert und auch hier eine schöne Vereinheitlichung erzielt.

PDF Export Feintuning, diverse Codeoptimierungen

Der Juni war insgesamt ein sehr ereignisreicher Monat. Es sind sehr viele Ideen umgesetzt worden. Unter anderem haben wir auch beim PDF- Export noch einmal richtig Gas gegeben und am Feintuning gearbeitet. Daneben sind außerdem einige Codeoptimierungen vorgenommen worden.

Einbau von Breadcrumbs

Um noch besser im System navigieren zu können, haben wir Breadcrumbs eingebaut. Den Faden nicht zu verlieren ist immer wichtig…

Piwik für Datenauswertung

Im Anschluss daran haben wir Piwik eingebaut, damit die internen Daten wirklich vernünftig ausgewertet werden können. Piwik läuft natürlich auf unseren eigenen Servern womit wir garantieren, dass die Daten auch bei uns bleiben.

Clientseitige Formvalidierung

Es war und ist uns ein großes Anliegen den Bedienkomfort unserer Software ständig weiter zu steigern, deshalb haben wir eine clientseitige Formvalidierung eingebaut. Und bleiben dran- auch wenn es manchmal weh tut.

Begutachter Mindest- Länge der Pflichtkommentare

Schließlich haben wir uns bei der Begutachter- Beurteilung für eine Mindestlänge der Pflichtkommentare entschieden und dies gleich im Anschluss implementiert. 50 Zeichen sollten doch zumutbar für jeden sein.

Das wars für den Juni! Hoffentlich lesen wir uns im Juli wieder.

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
Creative Code Work GmbH
Hafenstraße 47-51, A-4020 Linz | Austria
www.creativecodework.com
office@creativeocodework.com
+43 660 103 13 12
Creative Code Work GmbH UID-Nr: ATU72309245
Firmenbuchnummer: FN471192f
Geschäftsführerin: R. Rottensteiner
Mitglied der Wirtschaftskammer OÖ
Gerichtsstand: Linz
Impressum
©2019
Creative Code Work GmbH

Log in with your credentials

Forgot your details?